Häppchen & Hits #1: Postmarks an Pancakes

QuinoaPancakes

Mit Musik kocht und backt es sich doch am besten. Das Rezept zum Sonntag: Vegane Quinoa Pancakes. Dazu Musik von der Indie-Band “The Postmarks” aus Florida.

Das Rezept für die Pfannkuchen ist aus der aktuellen vegan&bio* und kommt von der Bloggerin und Filmemacherin Lea Green.

Zutaten (für etwa 10 Stück):
Für den Teig:
100 g Quinoa (ich hab Quinoa Tricolore verwendet)
150 g Weizenmehl Type 550
1 TL gemahlene Vanille
1,5 EL Weinsteinbackpulver
1 EL Rohrzucker
2 EL Kokosraspel
250 ml Hafermilch

Zusätzlich:
Kokosöl zum Ausbacken
Obst (Blaubeeren, Himbeeren oder Banane)
Ahornsirup

Und so geht es:
Quinoa spülen und nach Anleitung etwa 15 Minuten gar kochen, dann Flüssigkeit abgießen. Mehl, Vanille, Backpulver, Rohrzucker, Kokosraspel und abgekühlten Quinoa mit einem Schneebesen unter Zugabe der Hafermilch verrühren. Teig 5 Minuten quellen lassen. Ofen für die Pancakes zum Warmhalten auf 50 Grad vorheizen. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und 2-3 Schöpfer (für zwei bis drei kleine Pancakes) in die Pfanne geben. Auf jeder Seite 2-3 Minuten backen und dann in den Ofen. Fertige Pancakes mit jeweils 2 EL Ahornsirup übegießen (ich habe immer ordentlich nachgeschüttet) und mit dem Obst dekorieren. Fertig.

Zum Zubereiten oder Verspeisen die Musik nicht vergessen. Das Lied “11:59” ist ein Cover von Blondie, das ich kürzlich in der Version von “The Postmarks” (die ich viel besser finde) auf Radio X gehört habe. Toller Song. Und 11:59 ist auch eine gute Zeit für Pancakes am Sonntag.

* Hinweis: Ich arbeite für den Verlag, der das Magazin herausgibt. Ändert aber nichts daran, dass das Rezept einfach gut ist. Und das Heft auch.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s